Brinkschulte Mineralöl Slider Brinkschulte Mineralöl Slider Brinkschulte Mineralöl Slider Brinkschulte Mineralöl Slider Brinkschulte Mineralöl Slider Brinkschulte Mineralöl Slider Brinkschulte Mineralöl Slider Brinkschulte Mineralöl Slider Brinkschulte Mineralöl Slider

Energienews

Heizölpreise-Trend: Heizölpreise seitwärts ins Wochenende (29.09.2017)

Brentölpreis weiter unter 58 USD/Barrel - Euro in Richtung 1,18 - Heizölpreise seitwärts erwartet

Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) hat sich am Donnerstag gegenüber dem Schlussstand vom Vortag um 0,2 % erhöht und stand zum Tagesschluss bei 61,15 Euro/100 L. Damit konnte der Heizölpreis die Preismarke von 61,00 Euro/100 L halten.

Heizölpreis-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Donnerstag und dem aktuellen Stand der Börsen am Freitagmorgen gehen wir für die Heizölpreise heute von folgender Tendenz aus: seitwärts!

Bereich Schlusskurs
27.09.2017
Schlusskurs
28.09.2017
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
29.09.2017
Heizölpreis (€/100L)
3.000LStandardqual.
61,01 61,15 + 0,2 %  
Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
57,90 57,41 - 0,8 %  
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,1746 1,1784 + 0,3 %  

Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren herangezogen werden:

1. Ölpreise: Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat November 2017 ist  zum Handelsschluss (20.00 Uhr) am Donnerstag mit einem Minus von 0,8 % aus dem Handel gegangen und schloss bei 57,41 USD/Barrel. Damit bleibt der Ölpreis unter der Marke von 58,00 USD/Barrel. Auch am gestrigen Tag war der Ölpreisrückgang nochmals eine Gegenreaktion des Marktes gegenüber dem starken Preisanstieg in der letzten Woche.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in den Freitag steht der Ölpreis für die Rohölsorte Brent kaum verändert bei 57,40 US-Dollar/Barrel.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro schloss zum Handelsende am Donnerstag mit einem Plus von 0,3 % bei 1,1784. Damit konnte der Euro die Marke von 1,18 nicht wieder überspringen. Nach der Vorstellung eines Entwurfes der geplanten US-Steuerreform wachsen die Zweifel an diesem Vorhaben, da auch noch viele Details fehlen, das belastete den Euro. Positive Wirtschaftsdaten aus der Eurozone haben den Euro zum Tagesausklang zusätzlich gestützt.

Eurokurs-Tendenz: Zum Start in den Freitag setzt der Euro seinen Anstieg vom Vortag fort und steigt um 0,1 % auf 1,1795.

 

Zurück zur Übersicht

brinkschulte-oel Newsletter
Jetzt anmelden und stets gut informiert sein!
closeDiesen Hinweis verbergen